Kontakt

STV Gontenschwil
Postfach 114
5728 Gontenschwil Kontaktformular


Facebook

Die Geschichte des STV Gontenschwil

Die Gründung des Turnverein Gontenschwils
Der Turnverein Gontenschwil wurde im Jahre 1885 gegründet. Hauptinitianten der Gründung waren die Gebrüder Zschokke, drei Nachkommen desGebrüder Zschokke langjährigen Dorfpfarrers Achilles Zschokke. Diese drei Herren hatten sich schon lange vor der Gründung auf kantonaler und eidgenössischer Ebene einen Namen gemacht.

Obwohl die Männer turnerisch sehr begabt waren, gab es in der Heimatgemeinde keinen entsprechenden Verein für sie. Sie wagten daher die Flucht nach vorne und suchten im Dorf hinter der Egg Gesinnungsgenossen mit denen sie zusammen dann den Turnverein gründeten. Erster Präsident des Vereins war Adolf Haller. Leider gibt es keine schriftlichen Unterlagen über den Gründungsakt, erst ab 1900 liegen lückenlose Protokolle vor.

Die wöchentlichen Turnstunden fanden anfänglich im untersten Zimmer des Schulhauses Unterdorf statt. Man kann sich vorstellen, dass hier nicht weit ausgeholt werden konnte beim 'Einlaufen'. Aber auch an Turngeräten mangelte es. Eine Aufzählung aus jener Zeit vermittelt uns ein Bild über die karge Auswahl: 1 Reck, 2 Springel, 1 Paar Holzstäbe, 1 Gewichtsstein 90 Pfund.

Das erste Bild des Vereins 1902 beim Bad Schwarzenberg
Erstes Bild des Vereins


Zwei Jahre nach der Gründung wurden dann die Übungen des jungen Vereins, sofern es die Witterung erlaubte, auf einem primitiv eingerichteten turnplatz beim Friedhof Rosengarten abgehalten. Ein Meilenstein in der Geschichte des vereins war die neue Turnhalle, welche ab 1938 beützt werden konnte.

Der Verein und die neue Turnhalle 1938
Die neue Turnhalle

Während all den Jahren nahm man regelmässig an verschiedesten Turnfesten teil, 1948 wurde auch ein Nationalturntag in Gontenschwil durchgeführt.


Die Gründung des Damenturnvereins
1938 wurde auf die Turnhallen-einweihung hin ein Damenturnverein gegründet. Ihr Initiant und erster leiter war Karl Hirt sen. Obwohl die Turnerinnen und Turner über Jahre hinweg viele Anlässe gemeinsam besuchten , wurden bis zum Jahr 2010 zwei eigenständige Vereine geführt.
Der Damenturnverein


Jugendriegen Jugiriege 1944

In der Kriegszeit 1942 wurde die Knaben-jugendriege gegründet. Nach einer Filmvorführung in der Turnhalle meldeten sich 22 Buben beim ersten leiter, Lehrer Karl Hirt. 1944 war die Schar bereits auf 35 Jungturner angewachsen. Sie beteiligten sich damals am 10. September zum ersten Mal an einem kantonalen jugi-Tag auf dem Eichberg. Den Hin- und Rückweg bewältigten sie zu Fuss!

1971 wurde dann auch für die Mädchen eine Jugendriege gegründet. Auf dem Bild ist die Jugiriege von 1944 zu sehen


Der neue Verein STV Gontenschwil
125 Jahre nach der Gründung des Turnvereins wurde nun im Jahr 2010 der Turnverein und der Damenturnverein zu einem Verein zusammengelegt. Als Name wurde STV Gontenschwil beibehalten. Als Präsidentin des neuen Vereins wurde am 19.03.2010 Senta Sollberger gewählt.

Auf dem Bild ist der neue Vorstand zu sehen: Senta Sollberger (Präsidentin), Stefanie Frey-Wey (Vize-Präsidentin), Stefanie Gloor (Kassiererin), Barbara Hunziker (Technische Leiterin Damen), Christine Haueter (Verantwortliche Jugimädchen), Michael Gautschi (Verantwortlicher Jugiknaben), Kevin Sollberger (Beisitzer). Es fehlt Sandra Budmiger (Aktuarin), Philip Gautschy (Technischer Leiter Herren)
Der Vorstand 2010

 

Am 27.02.2015 übergibt Senta Sollberger an der GV im Restaurant Helvetia Ihr Amt an Stefanie Gloor. Auf dem Bild zu sehen: Pia Haller (Kassierein), Tamara Stadelmann (Beisitzerin), Manuela Businger (Verantwortliche Jugimädchen), Sandra Budmiger (Aktuarin), Philip Gautschy (Technischer Leiter Herren), Nadine Sollberger (Technische Leiterin Damen), Dominik Simmen (Verantwortlicher Jugiknaben).

Vorne: Senta Sollberger (Vize- Präsi) und Stefanie Gloor (Präsidentin)